COVID-Volksbegehren
 

CORONA-Termine in Österreich:


Hier treffen Sie Gleichgesinnte in dieser verrückten Welt (bzw. EU).
An den Treffen nehmen meist zwischen 10 und 10.000 "Spaziergänger" teil. Eltern lehnen den Corona-Lockdown in Österreich mit 82% zu 18% ab (Stand Mitte Jännner 2021). Gefordert wird das Öffnen von Kindergärten, Schulen, Universitäten, Arztpraxen, Dienst- leistungsbetrieben, Geschäften, der Gastronomie und der Ämter.

Wie hoch ist das Ansteckungsrisiko im Freien?
Eher bei null.



Demo am 11.9.2021 in Wien:
Wer? Angestellte aus dem Gesundheits- und Pflegebereich
Was? Kundgebung des medizinischen Personals
Wann? Samstag, dem 11. September 2021, 13 - 15 Uhr
Wo? Wien, Ballhausplatz vor dem Bundeskanzleramt
Die von Bundeskanzler Sebastian Kurz und der türkis-grünen Regierung vielbeschworene „Freiwilligkeit“ ist nur mehr Makulatur. Um ein Zeichen zu setzen wird daher aufgefordert, in Dienstkleidung, Mund-Nasen-Schutz, Brille und Haube zur Demo zu erscheinen.
Auch Unterstützer und Sympathisanten sind willkommen.


---

Das Neue an der Widerstandsbewegung ist, dass diese nun auch die Bezirksstädte Österreichs erfaßt. Motto: Aufsperren statt "Lockdown", Volksentscheidungen statt Regierungsregime.
Von der Größenordnung reihen sich die Anti-Corona-Maßnahmen-Demos (2021) an die Nein-zum-Donaukraftwerk-Hainburg-Demo (1984) und an Zwentendorf-Nein-Danke (1978) an.

Christopher Columbus, Galileo Galilei, Johannes Kepler, sie alle waren Querdenker!

Liebe Damen und Herren von der Regierungsbank:
Ihr seid nicht unsere Herrscher und wir sind nicht Eure Untertanen!

Für den harten Lockdown fehlt die wissenschaftliche Grundlage und die Rechtsgrundlage. Dagegen demonstrieren darf man großteils auch nicht mehr. Von der Demokratie ist nicht mehr viel übrig.
Österreichs Politik bewegt sich in Richtung einer Corona-Diktatur.
Dann gehen wir halt Spazieren und Demonstrieren.

---

Es ist höchste Zeit, sich für mehr Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Österreich einzusetzen.
Wir fordern ein Ende der Corona-Maßnahmen (derzeit Corona-Ausgangsbeschränkungen, "Maskenzwang" bzw. Mund-Nasenschutz, (Zwangs-)-Impfungen, Gesundheitskontrollen an den Grenzen inkl. Quarantäne und Betriebsschließungen.)
Wir fordern Volksabstimmungen zur Öffnung von Schulen, Geschäften & Betrieben, Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten und der Schilifts. Es kann nicht sein, dass mit einer 0,2%-Krankheit ganz Österreich vom ÖVP-Grüne-Machtkartell (inkl. Zustimmung der SPÖ und NEOS) in den Lockdown gezwungen wird.
    Es wäre übrigens wesentlich besser, die Regierung würde die Österreicher bezüglich der Möglichkeiten für ein besseres Immunsystem aufklären, z.B. täglich Spazierengehen bzw. Sport betreiben, Vitamin D - Tropfen einnehmen (Supplementieren), gutes Essen und auf eine gute Stimmung & Psyche achten...

Hier ein kleiner Auszug von Demos im Dez. 2020 und Jan. 2021:
 
 

17.1.2021: Demo & Spaziergang in Oberwart (Burgenland)


 

16.1.2021: Spaziergang bzw. Marsch am Ring in Wien

... auch sehr beeindruckend, Wien-Spaziergang im Zeitraffer ...

 

16.1.2021: Am Nachmittag am Maria-Theresien-Platz in Wien

---

10.1.2021: Polizei wollte Frau ohne Mund-Nasenschutz in Deutschlandsberg verhaften...


 

9.1.2021: Spaziergang in Leoben, Stmk


 

8.1.2021: Spaziergang in Deutschlandsberg, Stmk:


 

6.1.2021: Wiener Neustadt, NÖ


 

6.1.2021: Spaziergang in Innsbruck, Tirol


 

1.1.2021: Demo in Linz, OÖ:


 

26.12.2020: Protest-Kundgebung in Graz


 

13.12.2020: Anti-Corona-Demo in Salzburg Stadt mit Jerusalema-Dance-Challenge
(Achtung: Bericht von einem Corona-Anhänger, aber gute Stimmung.)


 
 
 


www.covid-volksbegehren.at / Termine (in ganz Österreich)